• info@muslimische-frauen.de
  • +49 (0) 2236/948633

Das AmF vernetzt sich mit anderen Organisationen um frauenpolitische Interessen zu vertreten und sich für eine vielfältige und offene Gesellschaft zu engagieren. Die deutsche Verfassung ist dabei unsere gemeinsame Basis. Im Einzelnen ist das AmF Mitglied in folgenden Dachorganisationen und Netzwerken:

Frauenorganisationen:

Logo des Deutschen Frauenrats

Deutscher Frauenrat

Der Deutsche Frauenrat ist die größte frauen- und gleichstellungspolitische Interessenvertretung in Deutschland und Dachverband von etwa 60 bundesweit aktiven Frauenorganisationen. Er engagiert sich für die Rechte von Frauen in Deutschland, in der Europäischen Union und in den Vereinten Nationen. Das AmF ist seit 2010 Mitglied.

Logo des UN-Women Nationales Komitee Deutschland e.V.

UN-Women Nationales Komitee Deutschland e.V.

UN Women setzt sich für Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rolle der Frau ein, um ihr ein Leben ohne Gewalt, Armut und Diskriminierung zu ermöglichen. Die Nationalkomitees von UN Women sind unabhängige und gemeinnützige Nichtregierungsorganisationen, die die Arbeit von UN Women unterstützen.

Organisationen für gesellschaftlichen Zusammenhalt:

BÜNDNIS #GEGENBERUFSVERBOT

Das Bündnis gegen Berufsverbote ist ein Zusammenschluss von Organisationen und Privatpersonen, die sich gegen das sogenannte Neutralitätsgesetz (Berlin) engagiert. Es macht menschen-, bürger- und frauenrechtliche Argumente und die Betroffenenperspektive sichtbar. Der Kontakt erfolgt über das Center for Intersectional Justice (CIJ)

Logo der Claim Allianz

CLAIM-Allianz

Als Zusammenschluss von Einzelpersonen und 37 Organisationen bildet CLAIM eine breite gesellschaftliche Allianz gegen die Ausgrenzung von Muslim*innen. CLAIM bietet Strukturen für fachlichen Austausch und Kooperation und unterstützt die Durchführung gemeinsamer Kampagnen gegen Intoleranz, Diskriminierung, Islam- und Muslimfeindlichkeit.

Logo der Neuen Deutschen Organisationen

Neue Deutsche Organisationen

Die Neuen Deutschen Organisationen bilden eine postmigrantische Bewegung gegen Rassismus und für ein inklusives Deutschland. Sie engagieren sich für mehr Sichtbarkeit, Teilhabe und Chancengerechtigkeit und gegen pauschale Fremdzuschreibungen. Das Netzwerkt ist bundesweit aktiv und umfasst rund 100 Organisationen.

Logo des Wahlkompass Antidiskriminierung

Wahlkompass Antidiskriminierung

Der Wahlkompass Antidiskriminierung macht die Relevanz von guter Antidiskriminierungspolitik sichtbar und vermittelt den Wähler*innen ein umfassendes Bild von den Positionen der Parteien in den Aufgabenfeldern Diskriminierungsschutz, Gleichberechtigung und Teilhabe. Das Projekt umfasst je nach Bundesland 34 – 42 Organisationen im Bereich gesellschaftliche Gleichstellung.

Logo von #Unteilbar

#unteilbar

#unteilbar ist eine sehr breit aufgestellte gesellschaftliche Bewegung, die sich für eine offene und solidarische Gesellschaft und gegen jede Art der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit ein. Sie stellt sich dem Versuch entgegen, die Gesellschaft zu spalten indem Sozialstaat, Flucht und Migration gegeneinander ausgespielt werden.