• info[at]muslimische-frauen.de
  • +49(0)2236/948633

Arbeit und Teilhabe 11 – Interkulturell durchstarten

Arbeit und Teilhabe 11 – Interkulturell durchstarten

Am 21. Oktober sprachen wir im Rahmen unserer Talk-Reihe „Arbeit und Teilhabe“ mit Canan Ulug, der Gründerin und Vorstandsvorsitzenden von Migration und Arbeitswelt interkulturell innovativ inklusiv (MA.i e.V.). Die gemeinnützige Migrantenselbstorganisation setzt sich für die berufliche und gesellschaftliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und von geflüchteten Menschen ein. Bei dem Projekt „Öffnungszeiten“ geht es um die Bereitung und Unterstützung der interkulturellen Öffnung des Arbeitsmarkts. Adressiert werden dabei sowohl die Arbeitgeber:innen und Arbeitsverwaltung als auch die qualifizierte Migrantinnen mit Schul-, Studiums- oder Berufsabschluss selbst.

Eine Schwierigkeit ihrer Arbeit liegt darin, dass es kaum Daten und Statistiken rund um die Hürden auf dem Arbeitsmarkt für qualifizierte Migrantinnen gibt. „Wir sprechen ständig von Fachkräftemangel“, sagt Canan Ulug, „aber diese Zielgruppe haben wir kaum als Fachkräfte erkannt.“

Der Verein unterstützt Unternehmen, insbesondere kleine mittelständische Unternehmen, mit einer Ist-Zustand-Analyse, Bedarfsanalyse, Zielsetzung und einem Portfolio an Maßnahmen, aus dem, zugeschnitten auf den jeweiligen Betrieb, ausgewählt wird. Arbeitsverwaltungen werden mit Weiterbildungen im Bereich der interkulturellen Kommunikation befähigt, ihre Beratungsarbeit zu optimieren und besser auf diese Zielgruppe einzugehen.